#289-2018

Typisch, man kommt um Mitternacht am Arbeitsplatz an und meint man könnte einfach weiterarbeiten, bekommt aber nur die Fortsetzung vom Wochenende: nicht alles ist fertig.
Also habe ich mir die Nacht und die frühen Morgenstunden mit Grundlagenschaffung vertrieben; das nimmt auch genug Zeit ein wenn man es genau macht, und durch die neuen Positionen samt den Stöcken, die einem die Technik in die Speichen steckt, war es auch nicht fad.
Zum Glück habe ich dieses Mal einen Schlüssel vom Portier bekommen; bei der letzten Nachtschicht in dem Haus habe ich mich beim auslüften ausgesperrt und die Ablöse des Portiers kannte mich nicht. Die Regie in dem Haus ist seit dem letzten Job dort renoviert worden; jetzt gibt es einen Eiskasten in Armweite und nicht zwei Stock tiefer im Personalraum.
Gegen acht habe ich nurmehr einen Dimmer repariert und bin anschließend nach Hause zurückgekehrt.

Kirby hat den Vormittag mit mir verschlafen.
Am Nachmittag haben wir länger gelesen und ein paar Krabbelversuche unternommen. Nurmehr die Koordination fehlt, dann ist er auf dem Weg.

Abends habe ich meinen Comic Stapel weiter abgearbeitet.
Das Cover des aktuellen Thor Hefts hat nicht zu viel versprochen.

All-Father-Thor-vs-Doom
Thor Cover von Esad Ribic

All-Father Thor gegen Doctor Doom. DOOM! Einerseits ist es schade das man Dooms Sinneswandel auf 180 Grad gestellt hat, aber wenn der gut geschrieben ist freut man sich wenn er ein paar Watschn kassiert.

Und dann ist mir das über den Weg gelaufen:

Joe Casey und Benjamin Marra? Puhhhh, das kann was werden. Ob es eventuell noch an Marra’s Terror Assaulter „anknüpft“? Wird wahrscheinlich nicht so sein, wäre aber witzig.
Jedenfalls wird Brad Simpson die Kolorierung vornehmen und wenn der sagt es war lustig daran zu arbeiten bin ich dabei.

vorbeigelaufen

angehört

  • The house of Jack & Stan: Fantastic Four no.1
    |viewfromthegutters.com
    Man vergisst den Wahnsinn der frühen Comics leider viel zu leicht und glorifiziert sie durch die Nostalgie-Brille.
    Ich mag den Podcast; es geht hier nicht nur um die Geburt von Marvel Comics, sondern auch um die Geschichte rund um das Druckwerk.

fußnoten

  1. Ich freu mich schon auf die Sammelklage von den diversen Bengels die meinen ihnen gehört die Plattform.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s