#346-2018

In meinem Hinterkopf wird derzeit an Beschäftigungen für meinen Vater gearbeitet, sollte der drohende „Pensionsschock“ einsetzten.
Gestern wurde ein Ergebnis präsentiert: Nehmt ihn zum Kinderarzt mit. Scheint als wäre es eine gute Idee gewesen; es hat den Eindruck gemacht als hätte er sich gefreut. Bei der älteren Nichte haben meine Eltern in den ersten Lebensjahren nur wenig mitbekommen, da versuchen sie bei Kirby so früh wie möglich so viel wie möglich mitzubekommen.
Der Termin beim Kinderarzt ist problemlos abgelaufen.

Über die Feiertage kann ich darüber entscheiden ob ich meine Therapie fortsetzte. Derzeit tendiere ich zu: Ja; nur wäre ein für mich besser geeigneter Therapeut wünschenswert.
Aber meinem Hinterkopf ist fad, so hat er noch ein paar Knochen abzunagen.

Achtung! Es wird interpretiert und philosophiert!
Die letzte Episode Lupin- vs. Patranger hat mich wieder einmal zum grübeln über Kinderunterhaltung gebracht.
Grob zusammengefasst geht es um eine Gruppe von Polizisten die versucht eine Gruppe Diebe festzunehmen. Beide Gruppen arbeiten getrennt voneinander daran eine außerirdische Diebesgruppe zu stoppen. Eine Serie die eigentlich nur dazu Dient, Kinder in den Handel zu locken.

Lupinranger-vs-Patranger-ep43

Die Figur rechts, der Leiter einer Spezialeinheit der Polizei, bekommt von der Figur links, einem Kollegen welcher unter seiner Leitung mit ihm im Feld zusammengearbeitet hat, Mitgeteilt das einer seiner Kollegen mit den Verbrechern zusammenarbeitet.
Das ganze hätte man mit ein paar Schnitten zwischen den Beiden und einer abschließenden Nahaufnahme der rechten Figur erzählen können. Dann kommt die oben gezeigte Aufnahme. Man vermittelt die Enttäuschung nicht nur durch das Schauspiel, der leere Platz hinter der linken Figur wirkt wie ein Lager, das die rechte Figur mit seinen Sorgen, Enttäuschung und den Vermutungen füllen kann. Dazu kommt die Aussage dem neuen Kollegen nicht mehr zu vertrauen; aber die leere Fläche hinter der linken Figur dient in diesem Moment auch dem Zuschauer als Projektionsfläche. Wir wissen nur das die beiden gut zusammengearbeitet haben, wir kennen den Beschuldigten besser.
Ich verstehe schon das sich westliche Serien für ein jüngeres Publikum entsprechend produziert werden, aber man kann denen schon komplexere Bildsprache zumuten. Natürlich ist das nicht bei allen japanischen Serien die Norm, aber gerade derzeit begeistert mich Kamen Rider Build und eben Lupin- vs. Patranger mit solch kleinen Dingen.

vorbeigelaufen

fußnoten

  1. Predator handshake
    |youtube.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s