#9-2019

Ich sage ja oft das mein Humor oft unter den Keller reicht. Hier ein Beispiel: Ich habe in einem Satz den im letzten Jahr verstorbenen Vater eines Kollegen, seinen Schwiegervater und dessen Töchter beleidigt; letzteren Personen habe ich auch noch Inzucht angedichtet.
Dann bin ich draufgekommen: Er meint seinen Schwiegervater und nicht den seiner Lebensgefährtin. Der „Witz“ war eigentlich das sein Vater etwas mit der Lebensgefährtin meines Kollegen hat –was in unserem Geschäft nicht unüblich ist, nur nicht mit den Schwiegerleuten; jedenfalls hat davon noch keiner erzählt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s