#12-2019

Ohne Kind und Frau habe ich den Tag so wie vor 25 Jahren verbracht. In den Jahren dazwischen haben sich allerdings die Umstände geändert: Anstatt eines Magnetbandes welches alle paar Stunden gewechselt werde musste, ist Deep Space 9 im Original auf einen Bildschirm geschickt worden –mit der Möglichkeit Episoden zu überspringen– und der Lesestapel besteht nur aus drei Objekten. Die Star Trek Diskussionen mit meinem Bruder haben gefehlt.
Ein Satz aus der Serie verfolgt mich allerdings. Captain Sisko erwähnt einmal, die Zeit in der es gereicht hat seinen Sohn hochzuheben um ihm zum lachen zu bringen fehlt ihm. Wie wird man selbst damit umgehen; auch wenn es ein natürlicher Prozess ist?

Dazwischen habe ich Popeye auf ein Puppenmöbel gesetzt.

popeye-does-not-sit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s