#31-2019

Vaterfreuden | professioneller Alltag | die liebe Familie | die Allgemeinheit

Ist es „böse“ wenn man sich darüber freut das man con seinem Kind vermisst wird?
Kirby war den ganzen Tag über ungehalten; die nächsten Zähne haben sich angekündigt.
Abends war er besser gelaunt und ist zum ersten Mal von seiner Großmutter gebadet worden.
Am Arbeitsplatz ist mir von einem der Ersthelfer ein Elefant, den er aus einem aufgeblasenen Handschuh gebastelt hat, mitgegeben damit ich etwas habe womit ich Kirby aufheitern kann.

Die jüngere Nichte rauft wieder mit ihren Hausaufgaben. Sie hat sich bis vor kurzem sehr leicht ablenken lassen, das ist anscheinend wieder Aktuell.
Man müsste um das Volumen ihrer Hausaufgaben wissen um da weiter darüber nachdenken zu können.

Ich könnte gestern einem Ladendieb „geholfen“ haben. Einem Herrn mit Kind ist eine Dose Analogwhiskey ausgekommen; ich habe sie in Fall gefangen und dem Herrn in die Hand gedrückt.
„Die Dose ist ihm aus der Jacke gefallen?“ war die erste Frage die mir die Frau dazu gestellt hat.
Ich dachte er hätte sie wegen der Vorbildfunktion in die Jacke gesteckt; aber er hatte einen Einkaufskorb in der anderen Hand.

Um beim Thema zu bleiben: Vor kurzem hörte ich den Satz „Wir können nur hoffen das unsere Kinder in den Rollen der Elite die Gesellschaft retten.“ von so einem mit Status Beerbten Kübel im Fernsehen gesehen.
Auf dem mitternächtlichen Weg nach Hause ist mir zuerst eine Gruppe Turnhosenträger mit Witwenmacher-Bräu über den Weg getorkelt. Die wurden von Aladinhosenhipster -kein einziger Vollbart- vor dem in-Beisl[1] -weil Rauchverbot im Lokal- mit gewasserten Cola-Rot abgelöst und im Zentrum waren es dann junge Leute im Maßanzug und Abendkleid mit rosegoldenen Weinflaschen die der Linie nicht mehr folgen konnten.
Die Jugend ist durch alle schichten deppat, das Budget und das Bett zum ausschlafen des Katers ist ein anderes.

fußnoten

  1. Beisl = Esslokal
  2. deppat/deppert = dumm

2 Kommentare

    1. Schlechtes Bier wäre Witwenmacherbräu und Aladin Hosen sind Pluderhosen; die halten gerade bei uns im Mainstream Einzug.
      Die Hosen, schlechtes Bier hat es schon immer gegeben :-)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s