#35-2019

Vaterfreuden | Schlafcoach | Radio | die Psyche | die liebe Familie | Comics

Der Besuch beim Schlafcoach war aufschlussreich. Unser Rhythmus passt, es könnten mehr Zwischenmahlzeiten im Plan stehen. Dazu sind ein paar Strategien erörtert worden, welche ihm helfen sollen selbstständige in den Schlaf zurückzufinden. Ich wusste nicht das Kleinkinder bei jedem Wechsel der Schlafphasen aufwachen und die Schlaflähmung auch noch ein paar Jahre Zeit bis zu ihrem Einsatz hat. Alphawellen sind auch noch eine wichtige Sache; da habe ich angenommen das die Fachkundler neue Erkenntnisse gemacht haben.

So wie es scheint habe ich die Ereignisse rund um meinen Gerichtstermin im letzten Sommer weniger gut verarbeitet. Auf der Strecke bin noch immer sehr Aufmerksam und mir ist unwohl.

Nach Jahren habe ich den Vorsatz ein Notfallradio mit Solarpanel und Dynamo anzuschaffen umgesetzt. Ich bin von der Empfangs- und Wiedergabequalität überrascht. Andererseits, mein letztes Transistorradio ist schon länger her; und ich bin genau in die Zeit gefallen, in der Musikkassetten[1] leistbar geworden sind und man sich, trotz Qualitätsverlust, Kopien von Kopien gemacht hat -dies aber hingenommen hat weil man unabhängig von der Gnade des Radioprogrammes gewesen ist.
Aber die Qualität des kleinen Lautsprechers hat mich positiv überrascht. Nachts habe ich noch ein paar Minuten ö1[2] gehört, nicht weil ich so ein distinguierter Zeitgenosse bin, sondern weil mein Kind in seinen paar Monaten mehr von Klassischer Musik versteht als ich.

Die ältere Nichte ist zu Besuch gewesen. Ihre Begeisterung für Sport ist nun eindeutig an ihrem Körperbau und -kraft zu erkennen. Ihren alten Onkel hat sie jedenfalls so aussehen lassen. Und ich bin nurmehr drei Zentimeter höher als sie. Bald braucht sie mich nicht mehr um etwas zu bitten sondern Schläge androhen um etwas von mir umgesetzt zu bekommen.
Sie hat voller Stolz davon erzählt wie sie das Ruder für ihr Semesterzeugnis noch herumgerissen hat; und das sie den Sinn von „Verstehen“ erkannt hat. Dumm ist nur, das ein paar Lehrer den Kindern vor den Semesterferien eingeredet haben, ab jetzt wird es erst richtig schwer. Wir haben versucht ihr zu vermitteln, das sie ein sehr stabiles Fundament hat auf dem sie nun aufbauen kann -außerdem
gibt es bei der Arbeit Späne, in diesem
Fall bezogen darauf das man ruhig in einem Fach in dem man gut ist nachlassen kann um in einem anderem aufholen zu können. Jedenfalls mit ihren Vorraussetzungen. Aber ich weiß es ja aus eigener Erfahrung: von all dem gesagten ist hoffentlich ein Viertel angekommen, und die Hälfte davon gehört worden.

Mein Vater hat einen Entschluss gefasst: Ich will mit meinen Söhnen über Comics mitreden. Lesen ist nicht seines, also war sein Plan die Tür über Filme welche auf Comics basieren zu öffnen. Aber sein Einstieg war weniger glücklich gewählt: Suicide Squad.
Hach, ich hoffe Warner Bros./DC Comics schafft da noch ein umschwenken. Vielleicht frage ich meinen Vater ob er mit meinem Bruder und mir Shazam anschauen möchte.

fußnoten

  1. Kompaktkassette |de.wikipedia.org
  2. Ö1 |de.wikipedia.org

35-2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s