#113-2019

Vaterfreuden | ich bin ein Idiot | TV: Rilakkuma and Kaoru | Filme: Brigadoon | Comics: Goodnight Punpun, East Of West, Uncanny X-Men, Justice League

Ich bin verwundert darüber gewesen, dass die Frau Kirby die Haare hat schneiden lassen. Ich habe angenommen, dass meine Person da einmal ein „Machtwort“ sprechen wird um einen Barbier aufzusuchen. Seine Haare verfilzen schon zu leicht und wir behandeln seine Kopfhaut derzeit mit Öl, beides gute Gründe für kürzeres Haar.
Er wirkt noch stärker wie ein Lausbub.
Und älter.

Ich bin froh darüber, dass er gestern zu mir zum spielen gekommen ist. Vorgestern Abend ist er von einer zur anderen Minute gefühlt immer wärmer geworden und sich lange gegen das Einschlafen gewehrt. Ich habe die Frau via Babyphone um Hilfe gerufen, und nach drei Mal -das letzte Mal habe ich das Wort „Scheiß“ hinzugefügt um ihre Schimpfallergie auszulösen- ist Sie nicht gekommen. Also habe ich den kleinen in sein Bett gesetzt und nach draußen gestürmt. Was ich gesagt habe, weiß ich nicht mehr. Ich bin jedenfalls sehr ungehalten gewesen und habe kalt geduscht um zu beruhigen.
Das ist eine Konstante in meinem Leben: Wenn ich Hilfe brauche, stehe ich alleine da. Aber es sind alle für mich da.
Oder ist das noch ein nachhallen aus der Schwimmfeschichte, bei der ich ein paar Meter neben meinem Vater beinahe ersoffen wäre. Mein Vater hätte sicher eingegriffen wenn ich das Bewusstsein verloren hätte; aber es hat mich in meiner Meinung, das Wasser scheiße ist bestärkt, und mir beigebracht, dass man sich nicht auf Andere verlassen darf.

+++

Netflix hat mir vorgeschlagen deren stop-motion Serie Rilakkuma and Kaoru anzuschauen. Vor zwei Jahren habe ich allen Kindern in meinem Leben Rilakkuma Stofftiere geschenkt, und jedes Mal in Betracht gezogen eines für mich zu behalten. Nach einer Episode der Serie will ich wieder eines haben. Und eines von dem Küken, Kiiroktori. Im Allgemeinen bin ich begeistert von der ersten Episode gewesen weil ich gerne Menschen beim japanisch sprechen zuhöre, stop-motion Animation mag und….das ist eine Serie der melancholie anhaftet; so wie ich sie erlebt habe, als ich in der Pubertät mit Deep Space Nine angefangen habe: Man merkt das kommt eine Veränderung und versucht in einer Variation des Vertrauten einen Ankerpunkt zu finden.
Aber es ist halt auch Kawaii[1].

Der Warner Collector’s Club hat darüber infomriert das Brigadoon[2] auf blu-ray erscheint. Einer der Filme welche ich oft bei den wöchentlichen Besuchen bei meinen Großeltern gesehen habe.

brigadoon-bluray

+++

Comics!

Ich habe die Goodnight Punpun[3] Sammelbände in der zweiten Regalreihe gefunden und dabei den letzten Band durchgeblättert. Hmm, ich weiß nicht ob ich es derzeit lesen will. Mein Obergeschoss ist ohnehin renovierungsbedürftig, da muss ich nicht auch noch abstrakte Abhandlungen von Depressionen hinzufügen.
Andererseits gibts eine Figur, deren persönlicher Gott ein Typ in Toga mit einem Häufchen als Kopf der in einem Raumschiff lebt ist.

Die letzte Runde ist in East of West los gegangen. Einer der Leitsprüche der Serie „You have earned what’s coming for you.“ scheint heutzutage relevanter denn je.
Mich hat die Inszenierung einer Rückblende überrascht. Zeichner Nick Dragotta hat sich mit der Serie bereits ein Denkmal gesetzt; und mir fällt der Tuschezeichner und Colorist für die Ausgabe im Moment nicht ein, aber sie tun ihr Bestes um den Momenten die schwere zu geben, welche sie verdienen. Es ist ja doch der Tod, welcher sich gegen die anderen Reiter der Apocalypse gestellt hat.

east-of-west-42-2019
aus East of West no.42 (2019)
Urheberrecht liegt beim Eigentümer

Keine Ahnung wieso, aber nach langem wieder einmal in ein aktuelles X-Men Heft, Uncanny X-Men no.16 (2019) geschaut, und mich am Ende gefragt wieviele Jahrhunderte ich schon nicht mehr gelesen habe. Man kennt die Figuren, es sind ein paar neue dazugekommen, ein paar der New Mutants aus meiner Zeit sind jetzt old Mutants, Cyclops hat nurmehr ein Auge -badam pf- und Wolverine hat Waschtag und trägt wieder die braune Uniform.
Aber was ist mit Banshee -rechts unten- los? Vielleicht ist er als Silver Banshee[4] Cosplayer unterwegs?

uncanny-xmen-16-2019
aus Uncanny X-Men no.16 (2019)
Urheberrecht liegt beim Eigentümer

Und in Justice League habe ich mich nicht nur über Will Payton’s Starman gefreut, sondern auch über die New Gods. Und siehe da: Mister Miracle im „klassischen“ Kostüm. War der Lektor da am Klo oder gibt es eine Fortsetzung zu Tom King’s Serie?
Ansonsten habe ich keine Ahnung was im Moment in Justice League los ist, was ich mitbekommen habe ist, das die Source Wall[4] kaputt ist und man wieder einmal alles Alles auf links dreht und nun auch das DC Universum aus Ridcully’s Sandwich entsprungen ist[5].

justice-league-22-2019
aus Justice League no.22 (2019)
Urheberrecht liegt beim Eigentümer

fußnoten

  1. Goodnight Punpun |en.wikipedia.org
  2. Brigadoon (film) |en.wikipedia.org
  3. japanisch für “Süss”
  4. Silver Banshee |dc.fandom.com/wiki
  5. Source Wall |en.wikipedia.org
  6. Ich bilde mir ein so ist das Leben auf Discworld entstanden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s