comics! #2

Gogor | Giant Days | Spencer and Locke 2 | Miracleman

Nach Planetoid und Planetoid Praxis -beide haben mir gut gefallen- gibts neues von Ken Garing: Gogor. Statt Sci-Fi ist das Fundament dieses Mal aus Fantasy gemacht und bewegt sich angenehm flott. Auch wenn man das namendsgebende Gimmick erst am Ende zu sehen, aber noch keine Interaktion mit den vorgestellten Figuren und der Welt rundherum bekommt -man möchte ja auch das nächste Heft verkaufen- habe ich es nicht als störend empfunden. Die Wartezeit auf das nächste Heft allerdings schon. Aber wenn man Solo daran arbeitet sind vier bis fünf Wochen wahrscheinlich schon ein zu kleiner Erscheinungsrahmen.
Die Präsentation gefällt mir; der Protagonist erinnert mich an Moebius‘ Arzach und die Welt besteht aus schwebenden Inseln. Nummer Zwei ist vorbestellt.

gogor-no1-2019
aus Gogor no.1 (2019)
Rechte liegen beim Besitzer

+++

Giant Days wird in fünf Monaten beendet. Die Trauer über das Ende dieser Reihe hat mir allerdings das aktuelle Heft, Nummer 50, gerettet. Für mich war dieses das zweite Heft das ich mit „solide“ Bewerten würde -man muss sich aber bewusst sein: ein solides Giant Days Heft ist noch immer großartig.
Das Ende ist zwar ein ordentlicher Tritt in die Emotiogalien; weil John Allison es einem zu Beginn bereits mitteilt, man aber im Verlauf der Handlung aber darauf vergisst.
Ich bin wohl nur „enttäuscht“ weil nurmehr fünf Hefte über sind und ich kein Ende sehe. Aber das ist mein Problem; ich habe mich ja dazu konditionieren lassen, dass jedes Comic ein ewig dauernder zweiter Akt ist.

giant-days-no50-2019
aus Giant Days no.50 (2019)
Rechte liegen beim Besitzer

+++

Spencer and Locke 2 ist da. Ein Comic das fragt: was wäre wenn Calvin ein schwer traumatisierter Polizist geworden wäre und Hobbes im Anzug mit Trenchcoat mit ihm ermitteln würde[1]? Dieses Mal hat man sich als Gegenspieler eine was-wäre-wenn Version von Beetle Bialey[2] ausgedacht, Roach Riley.
Die erste Reihe hat mir gefallen; man hat eine Noir/Hard Boiled Hommage an Calvin und Hobbes geschaffen und andere mitlachen lassen. Jetzt wirkt es allerdings nach „Ist halt da.“ Jorge Santiago Jr.’s Zeichnungen sind das Highlight, weil er die Sache Cartoon-isch hält. Wenn die „realen“ Sequenzen zu realistisch wären, würde das ganze auseinanderfallen.

spencer-and-locke2-no1-2019
aus Spencer and Locke 2 no.1 (2019)
Rechte liegen beim Besitzer

+++

Ich habe mir noch gedacht „Hat der Neil nicht gesagt das er Miracleman beenden möchte?“, siehe da: es scheint zu passieren[3]. Allerdings habe ich die Golden Age Geschichte nicht mehr ganz im Kopf. Hmm, ich habe die Marvel Nachdrucke von Alan Moore und Gaiman’s Miracleman zwar im Regal, aber noch gar nicht angeschaut. Ob das Geburtsheft zensiert worden ist?

+++

fußnoten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s