Stammtisch (verständliche Version)

Puh, da habe ich mich gestern ausgelassen. Steckt viel Blödsinn drin, aber ich musste einfach den Druck abbauen. Mich frustriert die Lage des Landes und wie, gefühlt, kurzsichtig und naiv viele -ich befürchte zu viele- meiner Mitbürger darauf reagieren.

Filter: aus.

Es gibt dumme Menschen und es gibt Österreicher. Einer wird dabei gefilmt, wie er Fehler mit weitrechenden Konsequenzen begeht, und meint daraufhin seine Hände in Unschuld waschen zu können.
Was geht da vor?
Und trotz dieser Umstände, wird die Person in ihrem Handeln durch andere bestärkt.
Die Art, in der das belastende Material gesammelt wurde, ist zwar fragwürdiger Natur; hätte man Herrn Schieder bei der Begehung einer Straftat gefilmt, würde die versammelte FPÖ allerdings auch von nichts anderem mehr sprechen.
Aber wieso sitzt der Bundeskanzler noch im Amt? Unser Bundespräsident macht auf mich den Eindruck, in seiner Rolle nicht ganz rund zu laufen. Samstag wurde noch von einer Schande gesprochen, aber die war in sieben Stunden erledigt.

„Der Bundespräsident ist nach Art. 70 Abs. 1 B-VG bei der Entlassung der gesamten Bundesregierung oder nur des Bundeskanzlers nicht an einen Vorschlag der Bundesregierung gebunden.“

Wieso wird von diesem Recht nicht schon eher Gebrauch gemacht? In meiner Profession, muss ich mit kurzfristigen negativen Folgen rechnen wenn meine Arbeitsgeschwindigkeit nicht der meines Vorgesetzten entspricht. Und die Handlungszeiten der Volksvertreter kann man gefühlt nur mit dem Kalender stoppen; wohlgemerkt: deren Gehälter übersteigen die ihrer Arbeitgeber mit einem beinahe zweistelligen Faktor. Sind wir, das Volk, nicht deren Arbeitgeber? In dieser Rolle, bin ich im Augenblick mit der Leistung meiner Angestellten unzufrieden. Als es darum ging Sozialleistungen zu kürzen, die Belastung am Arbeitsplatz zu erhöhen und Pferde für die Exektuvie anzuschaffen, ist deren Handeln effizienter gewesen.
Belgien hat gefühlt seit hundert Jahren keine stabile Regierung, und leben auch noch.
Vielleicht findet man bei uns nun bessere, farbenblinde, Menschen, welche die ihnen angetragenen politischen Geschäfte als Berufung vestehen.

Filter: an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s