#185-2019

die Allgemeinheit | Fantasiefreunde | Politikversoffen

Ich bin nicht gut aufgelegt. Liest sich alles heute entsprechend.

Zum Wandel der Gesellschaft sind mir gestern zwei Sachen aufgefallen:
Parallelgesellschaften sind schon längst etabliert. Klar Staatsverweigerer usw. ohnehin, aber auch Andere. Da gibt es Kinder die mit 10 Jahren noch keinen geraden Satz in der Landessprache zusammenbekommen, weil sie das auch nicht müssen. Im Gespräch lernt man: da gibt es private Bildungseinrichtungen welche auf die Diaspora zugeschnitten sind. Ebenso soziales Umfeld. Und das sind die dritten Generationen aufwärts. Aber 2015 sind nur die bösen Terrorfetischisten eingeschleust worden, um den Teufel im Westen von innen zu stürzen und die Sozialtöpfe auszuschlecken.
Auf der Fahrt nach Hause ist dem Medienwiedergabegerät die Energie ausgegangen. Im Wagon ist eine junge -ich denke sie ist- Muslima gesessen und hat sich laut am Telefon über eine Bekanntschaft unterhalten; durch fehlende Beschallung war es mir unmöglich dem Gespräch nicht zu folgen. Und eigentlich war es ok; die hat ein Mädchen kennengelernt mit der sie sich gut versteht und davon geschwärmt. Und ich habe noch „Jö, schön zu hören dass sich Leute kennenlernen und gut verstehen.“ gedacht. Aber dann ist ein Satz gekommen, bei dem es mir die Zehennägel aufgerollt hat.
„Aber ich darf keine Freundschaft beginnen; denn sie ist Christ.“
Wenn junge Menschen so denken bzw. eventuell wegen sozialen Druck so handeln, ist es egal ob wir die Umwelt schützen und Impfen gehen.
Oh, mein Toastbrot sieht aus wie Jesus, der Martin Luther an die Tür einer Kirche nagelt; ich muss kündigen weil mein Chef Protestant ist. Und was mache ich erst mit meinen japanischen Bekannten; den Shinto Heiden? Bei denen ist ja jeder gottlose Brösel beseelt.
Am besten ist: zu Hause einsperren. Die Gratis Zeitungen informieren einen ausreichend darüber wer den feschesten Popsch hat und das Internet erklärt mir, wer die Bösen sind. Nur nicht die Medien, die machen nur fehg news. Mit denen wollen sie die Wahrheit wegkehren; also uns. Denn wir wissen ja was stinkt. Mhmm.

Bei meinem Glück treffe ich heute noch meine Nachbarin. Die wird mir wieder erklären wollen wie Kirby von der Privatisierung des Trinkwassers profitieren wird.

+++

Und bevor mir einer wieder deppat über die lokale Politik in Österreich redet: Spannend wie einig sich die Regierung im Norden zu manchen Themen ist[1].

+++

fußnoten

4 Kommentare

  1. In der Familie der zitierten Muslima wird das vielleicht so streng behandelt, doch ich darf meinen muslimischen Freunden und Freundinnen erzählen von meinen unkonventionellen Reinkarnationserfahrungen, so viel ich will. Während Mann samt Sonn und Anhang sich mir gegenüber extrem intolerant zeigen … Als Religion des Friedens sehen die Muslime ihre Konvention an, aber es kommt drauf an, was andere daraus machen. Du weißt, der Koran wird aus- und zurechtgelegt, wie es den jeweiligen passt.

    Gefällt mir

    1. „Heilige“ Schriften werden ja in allen Fantasiegruppen für den Zweck zurechtgemacht; mich erschreckt, dass junge Leute aus allen Gruppen im Moment ähnlich rotieren.

      Gefällt 1 Person

      1. Oh – Du meinst, auch aus anderen religiösen Ausrichtungen, als dem Islam? Oder aus islamischen Gruppierungen? Ich lausche zwar halbwegs aufmerksam bei dem Thema, aber kann mich dem nicht konzentriert zuwenden. Ich bewundere Dich da, weil Du über so viele Themenbereiche informiert bist, das merk ich Dir ja an, trotz Deiner gesundheitlich desolaten Situation.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s