184 :: in der vage bleiben

Meine Großmutter wurde gestern Abend ins Spital eingeliefert.
Meine Mutter fragte den behandelnden Arzt, ab wann sie denn vorbeikommen könnte, um Sie zu besuchen. „Hoffentlich haben sie dann noch jemanden zu besuchen.“ war die Antwort, bevor er die Tür zufallen ließ.
Meine Großmutter war in der Verfassung, um bewusst besucht zu werden. Derzeit scheint es keine Operation zur Lösung des Problems zu brauchen.

+++

Der sauteuere Ventilator steht in Kirbys Zimmer. Die Frau ist sich unsicher wegen der Lautstärke des Gerätes. Ich finde es nicht so schlimm—wir werden uns langsam an den besten Kompromiss zwischen Lautstärke und Raumklima herantasten.
Muss jeder Scheiß heutzutage das Telefon einer Person tracken? Dieses Mal konnte man sich noch davor drücken, aber wie wird das in zehn Jahren sein?

+++

Aus Gründen habe ich den Lagerbestand einer ungesunden Nervennahrung des Marktes ums Eck aufgekauft, um das Personal unseres Kindergartens damit zu versorgen. Ich musste sogar zwei Mal ausrücken, da sie einmal nachgeschlichtet haben.

+++

Zu Hause wartete eine Schachtel auf mich.
Die Entwicklerchemie ist da.

184-2019 | 184-2018

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s