am falschen Ende

Einmal geplant, oftmals verschoben, erledigten wir endlich den Ausflug zur Aussichtsplattform eines Flughafens.
Wir hätten noch einmal verschieben müssen, auf den kommenden Sommer. Der ankommende Herbst hat die Lichtsituation für Fotografien „weniger dramatisch“ gemacht—der Himmel war eine große Softbox. Dabei wollte ich die Ecken und Kanten der Architektur einfangen.
Es schien uns, als spielten die Fluglotsen ein Katz-und-Maus Spiel mit uns. Wir prüfte die Abflüge und Ankünfte, doch fanden diese jeweils auf der gegenüberliegenden Seite der Plattform statt—mit Kind war der Wechsel nicht so schnell durchzuführen.
Kirby freute sich aber über die paar Ab- und Ankünfte, die er sah; und auch über das Treiben der Fahrzeuge auf den Verkehrswegen zwischen den Flugzeugen. Das gefiel mir vom Maßstab her auch, als würde man einer Modellandschaft beim ablaufen zuschauen.

Und ich bekam eine Geschenkidee für einen der Liebhaberkollegen vermittelt. Wenn jetzt noch das Geschäft am Flughafen geöffnet gewesen wäre…

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s