Schalterrätsel

[ journal ]

Ein Verwandter von mir liegt mit Covid19 in der Vorbereitung für ein Intensivbett, weil man die Sauerstoffsättigung bisher nicht in den Griff bekam. Zwar ist er Ansprechbar, aber nach zehn Tagen mit einer Körpertemperatur um die 40 Grad bekam man interessante Antworten von Ihm.
So wie es ausschaut, steckte er sich bei dem „Einkaufsevent“ am Freitag vor einer Woche an. Laut seiner Aussage war er nur im Lebensmittelhandel für 20 Minuten unterwegs.
Meine Tante ist ebenso positiv getestet worden, Sie leidet „nur“ an Kopfschmerzen — aber die Sorge um Ihren Ehepartner lässt Sie diese gut ausblenden. Das müssen sie auch, denn er ist durch sein fortgeschrittenes Alter und Vorerkrankungen — bedingt durch seine Zeit als leidenschaftlicher Raucher und Alkoholgenießer — mit einer entsprechenden Belastung ins Spital gekommen.

Meine Mutter sag dies als Chance, mir meine Lebensmüdigkeit abzusprechen. „Schau wie der am Leben hängt.“ sagte Sie zu mir.

Natürlich werde ich aus Angst vorm sterben ein Loch in mein Totenbett scheißen. Es gibt da eine Dokumentation über Sterbehilfe mit Terry Pratchett, Choosing To Die, an deren Ende man dem Ableben eines Klienten beiwohnt. Selbst wenn man den Körper „ruhigstellt“, finden beim sterben Abwehrreaktionen statt.
Was ich sagen will, ist nicht das ich unbedingt sterben möchte, aber weiterleben ist auch kein Spaß…

+++

Kirby tritt mir momentan im Schlaf gerne gegen das linke Stirnbein — ich bilde mir ein, so heißt der Schädelbereich oberhalb des Auges. Bisher waren es keine kräftigen Tritte, lediglich „feste“ Berührungen.

Inzwischen kann man sich mit Ihm unterhalten bzw. beginnt er Gespräche. Und seine Vorstellungskraft wächst. Er spielt so, wie mein Bruder und ich spielten. Die Gesten und Themen sind unseren ähnlich. Und er mag meine Vinylfiguren.
Komischerweiße mag Er Skeletor lieber als He-Man.

+++

Der jungen Nichte konnten wir noch einen Rechner zusammenbauen. Dem alten Rechner meiner Eltern konnte ich ein paar neue Eingeweide einpflanzen. Im Fundus fand sich Arbeitsspeicher — in einem Kuvert, welches in den Deckel einer Kleinteilekiste geklebt war — und aus der Playstation verpflanzte ich die einst nachgerüstete SSD in den Rechner. Die benötigte Software hustet manchmal, bleibt dazu aber nicht stehen.

Die Geschichte mit dem Router meiner Eltern war…mir peinlich. Vater drückte den Resetknopf anstatt des Ein/Aus Schalters. Wie wir da draufkamen? Weil ich dasselbe tat…ist leider keiner von den Druckknöpfen, die im Gehäuse versenkt, und nur mit einem Stift oder ähnlichem zu betätigen sind. Als ich dem älteren Schwager am Telefon davon erzählte, konnte ich hören, wie er sich auf die Zunge biss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s