12 vom 12ten April

Zum Masterpost der Aktion »12 am 12«.

Und auch dieses Mal schwindelte ich ein wenig, was den Zeitpunkt der Aufnahme anging.

///

Du schaust aus, wie ich mich fühle. Kam arbeitsbedingt erst ab 01:00 zum schlafen; und dann hieß es um 05:30 wieder Tagwache.

///

Streben und Geländer.

///

Die Kinderfahrräder eines Herstellers schienen mich den ganzen Tag über zu »verfolgen«.

///

Kirby hatte sein Baby schlafen gelegt.

///

Und wieder etwas, worüber ich mit der Frau eine Erziehungsdiskussion führen kann: das Osterfest, und wie wir daran teilnehmen.

///

Die TWSBI Wrench—ein Stück Metall mit Einkerbung zur Öffnung deren Kolbenfüllfederhalter—ist bei deren Eco Modell sogar geformt wie ein Maulschlüssel.

///

Mit der oben erwähnten TWSBI Eco, reinigte ich ein paar weitere Füllfederhalter und deren Konverter—eine Lamy Safari; TWSBI Diamond 580; Sailor 1911.

///

Kirbys Abendbuch.

///

Mein Geburtstagsgeschenk an mich selbst: der Katalog zur—no na—Ausstellung des bisherigen Schaffens von Hideaki Anno.

///

»Kann Captain Marvel einen Handstand?« fragte Kirby.

///

Dauerte eine Zeit, bis ich den verstanden hatte.

///

/ 2022-April-13
#journal #foto #12vom12

ein Credo

_ comics _
aus FF no.1 (2013)

Die Idee der Future Foundation—einer fiktiven Schule die Reed Richards betreibt, um eben der Zukunft seiner fiktiven Welt eine Chance zu geben—gefällt mir. Sicher sollten wir die benötigten Kulturtechniken zur gemeinsamen Verständigung und zum Ausdruck vermitteln, aber immer im Blick halten, dass lernen kein linearer Prozess ist. Jede geöffnete Tür ermöglicht es einem, zwei weitere zu öffnen. Unser Ziel sollte die Unendlichkeit sein.

/ 2022-April-12
/ Bildrechte liegen bei den Inhabern
#journal  #comics

STOP! oder dieses Blog…

_ comics _

Beim nachlesen der letzten The Flash Hefte, fiel mir in Nummer 776 die Rückkehr einer Besonderheit auf, welche—meines Wissens nach—in den Flash Comics ihren Ursprung hatte: das durchbrechen der vierten Wand. In diesem Fall durch Doctor Fate.

aus The Flash no.776 (2022)

Was natürlich folgendes notwendig machte:

aus The Flash no.776 (2022)

Über die weiteren Seiten wird man immer wieder aufgefordert, mit dem Geschehen zu interagieren; man darf sogar die Raumzeit zum kochen bringen.

+++

Hier eines der bekanntesten Beispiele, um das Geld der Leserschaft zu buhlen, indem man diese direkt miteinbezieht.

Cover von The Flash no.163 (1966)

Und ein Zitat dessen, was auf den ersten Blick abschreckend wirkte, aber im Kontext der Geschichte wiederrum Sinn hatte.

Cover von The Multiversity: Ultra Comics no.1 (2015)

/ 2022-April-09
/ Bildrechte liegen bei den Inhabern
/  #comics

Maßstäbe

_comics_

Dustin Harbins »Liebesbrief« an einen Menschen, gab mir zu denken auf; über die Wahrnehmung. Was wir alles nicht—für—wahrnehmen, weil es uns physisch oder psychisch nicht möglich ist, und wie uns diese Auslassungen definieren. Und wie wir es nicht schaffen—obwohl es uns möglich wäre—, die Flexibilität des Maßstabs unseres denkens zu skalieren, was uns dabei helfen könnte, diese Löcher mit unserer Vorstellungskraft und Empathie zu füllen.

/ 2022-April-2
#comics #journal  

Wortkarg

_ MovieBob über Morbius _

Manchmal braucht man nicht viel sagen.

Morbius, der lebende Vampir, war als Kind einer meiner liebsten Marvel Figuren—wahrscheinlich aufgrund seiner hiesigen Obskurität— … und während dieses Kind über die Tatsache, einen Film über Morbius sehen zu können, jubelt, sagte der Erwachsene bereits bei der Ankündigung »Glaub mir, willst Du nicht sehen.«
Übrigens, Tom Hardy fand ich in den Venom Filmen inspiriert, aber ermüdend.

/ 2022-04-2
#film  #comics