#65-2019

professioneller Alltag | Vaterfreuden | das Leben | Comics; viele Comics

Ich habe die anstenede Pensionierung eines Kollegen vergessen. Ein peinlicher Moment wenn man denjenigen für eine Arbeit einspannen möchte ohne in Betracht zu ziehen das die Person zu dem Zeitpunkt nicht mehr anwesend sein wird.
Mit ist trotz des faux pas ein Mittagessen zum Abschied spendiert worden.
Das ich zwar dankend angenommen, aber wegen der Situation meiner Innereien weitergegeben habe.
Bei der eigentlichen Verabschiedung werde ich mich zusammenreißen müssen.

Es scheint als würden auf den Nachwuchs bezogene Konflikte aufziehen. Gut das wir alle aufgeklärte Erwachsene sind.
Hoppala, falsches Paralleluniversum….

Die Krebspatientin verweigert die künstliche Ernährung.


Mittwoch ist in den USA neuer Comic Tag, ich hatte ein paar Minuten, also habe ich ein paar gelesen:

Action Comics #1008 hatte einen Gastauftritt von Mr. Bones[1] und Adam Strange; zwei Figuren die man zu selten sieht. Wieso Adam Strange [2]wohl wieder seine alte Uniform trägt? Als die Erde in der Negative Zone war, hatte er noch den neuen Fetzen an.

action-comics-1008
Rechte liegen beim Inhaber

Und am Ende habe ich eine Antwort auf meine Frage „Werde ich das nächste Heft lesen?“ bekommen.
Spoiler: Ja; auch wenn ich mir unsicher bin was Bendis aus Leviathan macht –andererseits, ich habe die seit Batman Incorporated aus den Augen verloren.

action-comics-1008-question-tease
Rechte liegen beim Inhaber

Und als wäre das nicht genug, im aktuellen Batman Heft –#66– bekomme ich Vic Sage als The Question[4] zu sehen –was mich zwar freut, aber ich habe gefallen an Renee Montoya[5] in der Rolle gefunden.
Folgende Bilder sind Screenshots aus Tom King’s –der aktuelle Batman Autor– Instagram Feed.

tom-king-batman-66-tease
Rechte liegen beim Inhaber
tom-king-batman-66-tease
Rechte liegen beim Inhaber

Batman geht auf einen Walkabout in Detective Comics #999 und gräbt sich damit selbst ein Loch.

detective-comics-999
Rechte liegen beim Inhaber

Das alternative Cover zu Shazam! no.3 erinnert mich daran wieso mir Zachary Levi in der kommenden Verfilmung nicht gefällt.

shazam!-3-cover
Rechte liegen beim Inhaber

Heroes In Crisis ist….komisch. Statt eines Event Comics hätte man auch nur ein „Psychotherapie für Superhelden“ Comic daraus machen können.
Gnarrk[6] kannte ich vom Namen her, war aber ansonsten ein schwarzer Fleck für mich.

heroes-in-crisis-6
Rechte liegen beim Inhaber

Brian K. Vaughn scheint Leaving Neverland[7] schon sehr früh gesehen zu haben; das Michael Jackson Cameo/Anspielung aus Paper Girls #26 passt zur Erstausttahlung der Dokumentation auf HBO.

paper-girls-26
Rechte liegen beim Inhaber

Und am Ende noch einen Klassiker: Fantastic Four vol.1 #51[8]

this-man-this-monster
Rechte liegen beim Inhaber

fußnoten

  1. Mr. Bones |en.wikipedia.org
  2. Adam Strange |en.wikipedia.org
  3. Leviathan (DC Comics) |en.wikipedia.org
  4. The Question (comics) |en.wikipedia.org
  5. Renee Montoya |en.wikipedia.org
  6. Gnarrk |en.wikipedia.org
  7. Leaving Neverland (2019 Documentary) |en.wikipedia.org
  8. This man…This monster |en.wikipedia.org

#32-2019

Korrektur | das Leben | Sterbehilfe | Vaterfreuden | die liebe Familie | Bildung | Humor | Comics | Dennis Kitchen | Podcast

Zuallererst möchte ich mich über meine abfällige Haltung Aladin- bzw. Harems- oder Pluderhose – so sind sie in meinem Zirkel jedenfalls bekannt- gegenüber entschuldigen. Ich trage selbst im Sommer Wickelröcke und Wickelhosen. Bei letzteren sind je nach Modell die Beine ein wenig weiter geschnitten.

Unsere Krebsbekannte hat die Hiobsbotschaft bekommen: Schlägt die nächste Chemotherapie nicht an, kann sie einen Platz in der Paliativmedizinischen Abteilung[1] annehmen.
Die Information ist noch nicht bei uns angekommen. Ich werde wahrscheinlich heulen wie bei der Dokumentation über Sterbehilfe mit Terry Pratchett[2].

Kirby hat beim Frühstück etwas gesagt das nach „Batman“ geklungen hat.
Aus dem Funko Pop Regal holt er sich die Blue Beetle vor der Booster Gold Figur. Ich freue mich darüber das mein Kind so viel natürlichen Geschmack hat.

Die Nichten haben beide großartige Noten im ersten Semester errungen. Die Große hat sich seit November wie ein Barbar ins Lernen gestürzt.
Ich habe mir beim gratulieren nur Sorgen darüber gemacht ob man nicht eigentlich das tatsächliche Wissen loben sollte. Kenne das von mir: Vom stur gelernten ist weniger übrig geblieben als von dem das tatsächlich verstanden worden ist.

Ein Kollege hat sich mit der Familie Mamma Mia angeschaut; eine Aufführung des Kinofilms. Dabei wird unter anderem auch eine passend zur Handlung eingedeutschte Fassung von Abba’s Thank you for the music gespielt; Danke für die Lieder in dieser Fassung. Er hat die Übersetzung schrecklich gefunden, aber hier musste er sich auf die Lippen beißen um ein Lachen zu unterdrücken. Vor seinem geistigen Auge sah er eine Gruppe Männer bei einer Pinkelrutsche stehen welche „Danke für die Glieder“ gesungen hat.


John Siuntress hat sich mit der Underground Comics Ikone, Gründer des Comicbook Legal Defense Funds und Verleger Dennis Kitchen zusammengesetzt und ein wenig über das Medium, seine Entwicklung und Verbreitung sowie Al Capp und seine Paralellen zu Harvey Weinstein unterhalten[3].

fußnoten

#29-2019

Vaterfreuden | Podcast | Masters of the Universe | Hörspiele | Therapie | Star Trek | Fotografie | Leica CL | das Leben | wienerisch

Kirby hat versucht sein erstes Stück Papier zu essen. Ist allerdings ein U-Hagerl[1] geworden.
Und wieder einen Schritt in Richtung Kindersicherheit gemacht.
Wir haben uns Gedanken zur Entwicklung seines Umgangs mit Musik gemacht; natürlich ist mir dazu „Das bastl ich.“ ausgekommen. Ja ja Hopkins, Bastel was. Alle meine Elektronikhändler haben inzwischen die Pforten geschlossen -mir fällt gerade ein: ich habe auf den Hübsch, Ordentlich und Frommen vergessen-, die realisation mit einem Raspberry Pi oder anderem Computer erfordert ein Nachbessern meines Kung-Fu und Gehäuseplanung….wir sind „faul“ geworden seit wir Eltern geworden sind. Jedenfalls hat die Frau eine fertige Lösung gefunden, welche es auch als Bausatz gibt um mein Vorhaben zu realisieren. Dazu habe ich mich wegen meiner Hörspielesammlung bei meinen Eltern erkundigt, die mich daran erinnert haben das ich die ja veräussert habe. Aber das Internet merkt sich vieles, und so kann ich mir zumindest die Masters of the Universe Hörspiele statt eines Podcasts zum einschlafen anhören.[2]

Apropos anhören: Es ist schon lange her das ich einen Podcast wegen der Produktion des Programms vorzeitig ausgeschalten habe. Da sitzt man selbst vor den Aufnahmen und versucht jeden Eichhörnchenfurz zu streichen, und Produktionen mit tausendfacher Reichweite und Sponsoring lassen jedes Niesen und Schnäuzen eines Sprechers im Programm. Ja, der hat sein Mikrofon nicht ausgeschalten, dafür habe ich Verständnis, aber dann gibt es die Möglichkeit der Nachbearbeitung.
Stattdessen habe ich eine Episode des Deutschlandfunks zum Thema „Genussvolles Leben in Zeiten des Schlankheitsideals“ gehört[3], welche mich daran erinnert hat das ich vor Kirby genießen könnte. Aber meine beschränkte Diät ist für mich nur Mittel zum Zweck. Nahrungsaufnahme ist der Erste zu entfernende Makel des Körpers für mich wenn ich einmal drei Wünsche bekomme.

Mir wurde ans Herz gelegt einmal eine Hypnosetherapie zu probieren. Spannend dabei ist, viele von den in Frage kommenden Therapeuten sind in der Inneren Stadt und geben keinen Werdegang an.
Schauen wir einmal.

Meiner Großmutter wurde nach einer Infektion mit einem Spitalskeim endlich das „Spülgerät“ entfernt. Die hat sich über die wiedergewonnene Mobilität gefreut.

Einer der Leser-/Hörenrbriefe welche Nick Cave derzeit beantwortet hat mich getroffen[4]. Wahrscheinlich weil ich durch den Erziehungsratgeber gerade auf viele meiner emotionalen Baustellen aufmerksam gemacht worden bin.


Worf geht mir in Deep Space Nine auf die Nerven. Da ist die ganze Partie auf Risa -dem Lustplaneten der Föderation- und hat einen Koarl[5] und der Worf sitzt in Uniform um wie ein stingates Gsöchte[6] und gibt irgendeinem Möchtegern die Kontrolle über das Wettersystem.
Und wer sich einmal gefragt hat welches das schnellste Schiff der Sternenflotte ist bzw. wie schnell Warp im Vergleich zur Lichtgeschwindigkeit ist, für den gibt es den Kanal von EC Henry auf YouTube[7].

Gestern habe ich ja meine unter Kontrolle gebrachte Pornosucht erwähnt; meine Sucht nach Kamerapornographie werde ich wohl nie unter Kontrolle bekommen[8]. Ich möchte eine Leica CL ausprobieren….

fußnoten

  1. U Hagerl = Spukekugel
  2. Masters of the Universe Hörspiele | youtube.com
  3. In Zeiten des Schlankheitsideals – Wie gelingt genussvolles Leben? | deutschlandfunk.de
  4. The Red Hand Files: It’s hard to find happiness | theredhandfiles.com
  5. Koarl = Dialekt für Karl, in diesem Sinn Spaß
  6. stingates Gsöchte = stinkendes Selchfleisch, beleidigter Mensch bzw. wenn sich jemand freudlos verhält
  7. Warp Speed comparison | youtube.com
  8. Leica CL: EVF/AF M10, 1/3 Price, 2/3 Weight, 9/10 IQ – Three Blind Men and an Elephant
    | youtube.com