Masters of Comicbook Art

Seit einer Ewigkeit auf meiner Liste, habe ich mich endlich hingesetzt und die Dokumentation geschaut[1].
Harlan Ellisons Jacke ist den Eintritt wert. Leider ist das Jack Kirby interview nicht eines seiner besten[2].
Dafür gibts Frank Miller mit langen Haaren.
Will Eisner und Bernie Wrightson leben nicht mehr.
Bei Dave Sim[3] darf man vorspulen.
Neil Adams hat noch keine Vorträge über die „hohle Erde“ Theorie gehalten…


[1] Masters Of Comicbook Art –youtube.com
[2] Prisoners of Gravity: Jack Kirby –youtube.com
Puh, da sind auch ein paar visuelle Gustostückerl drinnen: Kevin Eastman mit Schnauzer z.B.. Wird spannend wie Kirby – mein Kind – einmal über meine Behaarung denkt.
[3] The Merged Void –theabsolute.net

die Rettung naht…lauft!

– 1apr20 –

aus dem Intro von Ultra Q ep.3: The Gift From Space (宇宙からの贈りもの, Uchū kara no Okurimono)

Der Maskenball hat begonnen. Ich habe in meiner privaten Werkzeugtasche noch ein paar FFP3 und FFP1 Masken gefunden – die Anzahl kann man an zwei Tischlerhänden abzählen.
Wir haben unsere selbst genäht, und die FFP Masken haben wir dem Spital in dem die Schwiegerfamilie arbeitet überlassen.

Es ist erschütternd wie die Leute gerade mit Rettungsautos umgehen. Einer der Nachbarn für die wir die Einkäufe erledigt haben ist letzte Woche per Rettungsauto ins Spital geführt worden. Ein Leiden, welches man im letzten Jahr beseitigt glaubte ist mit neuem Elan zu Werk gegangen, und er brauchte Hilfe. Heute haben uns Nachbarn darauf angesprochen, ob wir wegen des Covid19 Falls im Haus bescheid wissen.
„Nein, wieso auch? Wird ja keiner ankündigen.“
„Eh klar, aber einen der Bewohner von Tür X hat man mit der Rettung geholt.“
„Wissen wir.“
„Und dann sagen sie uns nix?!“
„Bewohner X hat es beinahe das Y z’rissen – des bikt[1] man sich auch nicht auf die Stirn.“
Ruhe.
„Das würde ich auch sagen, wenn ich’s vertuschen wollen würde.“
Alles klar, und die Chinesen haben’s erfunden, damit sie ihren größten Abnehmer hamdrahen[2].

+++

Meine Eltern haben Kirby einen Zug für seine nicht-Brio Bahn vorbeigebracht.
Es ist komisch wenn man gerade Sachen auf Autos oder vor Haustüren abstellt.
Jedenfalls leigt der Zug seit ein paar Monaten auf Lager, und wir dachten: Je nachdem wie er die Grundausstattung annimmt, können wir weitere Dinge dafür anschaffen.
Der Zug ist einerseits großartig, andererseits hat er mich zu Beginn einiges an Nerven gekostet – das gute Stück macht auch Geräusche.
Für die ersten 20 Sekunden.
Puh.
Und nach 10 Minuten bleibt er einfach stehen und wartet auf seinen nächsten Auftrag.

+++

Fürs erste bin ich zwangsbeurlaubt.
Ich darf nirgends anders arbeiten, sonst gibt es keine Ausgleichszahlung.
Ein Kollege hat uns Kursangebote geschickt, die einer unserer Externen für eine Spende online gestellt hat – gegen die Langeweile. „Der Luxus der Kinderlosen.“ haben wir ihm geantwortet.

+++

In meiner Mittagspause habe ich Tokyo Godfathers[3] geschaut. Großartiger Film.
Ich habe mir ja vorgenommen, mehr kurze Kritiken zu schreiben…aber mit den knapp drei Stunden Freizeit am Ende jedes Tages gestaltet sich das schwerer als erwartet.
Und für die Mittagspausen scheine ich mich wieder als Kuschelzubehör von Kirby etabliert zu haben, was mir nur eine Hand – meine nicht dominante – zum fuchteln übrig lässt. Tippen ist damit beinahe unmöglich – und mir fällt regelmäßig die Mother Box[4] ins Gesicht…
Tokyo Godfathers – kann man auf die Liste der Weihnachtsfilme setzen.


fußnoten

[1] bikn = kleben
[2] hamdrahen = umbringen
[3] Tokyo Godfathers
[4] Mother Box
–en.wikipedia.org

#37-2019

professioneller Alltag | Vaterfreuden | wer bastelt mit? | die Psyche | Comics

Nach zehn Minuten Werkstatt habe ich schon die Einhaltung sozialer Filter bereut. Der Gedanke einem Kollegen mit dem Feistl[1] den Schädel einzuschlagen war eine sehr beruhigende Vorstellung, die ein Jucken in den Fingern zur Folge hatte.

Eaglemoss hat mir aus versehen zwei Modelle zugestellt. Auf meine e-mail ob ich das überzählige retournieren könnte bekomme ich seit zwei Tagen keine Antwort. Es juckt mich in den Fingern das zweite auszupacken; beim zuerst ausgepackten Modell ist ein Teil abgebrochen. Kein Schaden der nicht mit einem Tropfen Kleber zu festigen gewesen ist, aber man weiß halt das es irgendwie….ich kann es nicht beschreiben -es verzerrt die subjektive Schönheit des Objekts.

Die Frage ob ich die Therapie fortsetze, traue ich mich nicht vor meinem Therapeuten zu beantworten. Ich denke das wir an einem Punkt angekommen bin an dem nichts mehr weitergeht, aber auch keine Möglichkeit des Weiterkommens besteht. Ich möchte den Mann nicht verletzten; auch wenn ich mir bewusst bin, das es nicht so sein wird.

Kirbys Medienwiedergabegerät ist angekommen. Wunderschön verarbeitet; das hätte ich beim Eigenbau nicht so zusammengebracht. Alle Schalter und Knöpfe haben einen befriedigende Haptik, der Lautsprecher ist qualitativ hochwertig und selbst die Batterieklemmen haben auf den ersten Blick unverwüstlich gewirkt. Wir haben in ein spanisches Hörspiel hineingehört, welches bereits auf dem Speicher vorhanden gewesen ist; hat mich daran erinnert das ich ja einmal portugiesisch lernen wollte.

Ich bin verzweifelt als Kirby den Abendbrei verweigert hat. Ich habe ja schon solche Probleme mit der Ernährung, da kommt sofort die Angst vor einer Vermittlung dieser zum Vorschein. Dazu hat sich die Zurückweisung gesellt; die hat der Mahlzeit gegolten, ist aber von mir auf mich projiziert worden. Eine Reiswaffel und ein paar Gemüsescheiben hat er gegessen.

Mein Vater hat uns zwei Shards von Gerber[2] gebracht. Meine Alltags-Werkzeugtasche wird immer schwerer.


Ich habe mich auf die neuen Comics gefreut; wurde am Abend aber leider enttäuscht. Giant Days war gut, hat mich aber nicht wie sonst mitgerissen. Aber das war das zweite Mal in inzwischen 47 Heften; eine gute Bilanz.
Das neue GI Joe Heft ist einfach an mir vorbeigezogen. Bis auf Lifeline’s Versuch das Bein von Sightline zu retten ist kein Detail hängen geblieben.
Auf das erste Heft der Female Furies Reihe habe ich mich im Vorfeld gefreut. Und die Geschichte macht im historischen Kontext -MeToo- auch Sinn, aber die Figuren sind meiner Meinung nach die Falschen. Da bin ich mir unsicher ob ich die Folgehefte kaufen werde oder nicht. Man wählt mit Konsum, und die Gleichstellung der Geschlechter ist eine Sache die schon viel zu lange aufgeschoben worden ist; aber ich habe keine Lust das man Figuren die ihrerseits Metaphern von Metaphern sind, menschliche Makel andichtet welche von weniger talentierten Kreativen -*hust*Warner Animation*hust*- dann auf elf aufgeblasen werden.

Kunstpflanze

fußnoten

  1. Feistl = Faust; synonym für Hammer
  2. Shard Keychain Tool |gerbergear.com

37-2018

Darkseid Is.

Ava DuVernay To Direct Jack Kirby Comic Creation ‘The New Gods’ For Warner Bros, DC – deadline.com

After making history as the first woman of color to helm a $100 million-plus live-action film in A Wrinkle In Time, Ava DuVernay will continue to play in the event film sandbox.

Zuallererst: Juhuu!!
Aaaaaaaber: Nachdem Warner eindeutig den Schwanz eingezogen hat als es um die Einführung der Fourth World in deren Filme ging sehe ich da nicht viel Event-Film-Potential. Das MCU macht genug Spaß um die Menschen vergessen zu lassen das sie die Anspielungen im letzten Film schon nicht verstanden haben. Nach dem finanziellen Debakel das Justice League sein muss und den Filmen die geplant sind….ich möchte vom Gegenteil überzeugt werden bitte. Hier würde eine gut produzierte Fernsehserie mehr Sinn machen.