zwischen den Bildern [13/20]

Guardians of the Galaxy no.3 (2020)

Hatte seine Momente…aber ich bin mir nicht ganz sicher ob ich dabei bleibe. Nach der Dramatik der ersten beiden Hefte, ist mir schon klar das nun die Phase der Trauer kommt…Hach, der Al Ewing wird das schon schupfen.

Marvels X no.3 (2020)

Ich denke, da warte ich auch auf eine Sammlung.
Oder ich packe Earth/Universe/Paradise X wieder einmal aus.

X-Ray Robot no.1 (2020)

Die Arbeiten der Familie Allred sind natürlich großartig anzuschauen. Ginchy Comics. Schauen wir was die Geschichte macht.

He-Man and the Masters of the Multiverse no.5 (2020)

Wohl das beste MOTU Comic seit He-Man/Thundercats. Eine Mordshetz zu sehen, wie man all die Iterationen des Franchises zusammenbringt. Mini-Comic He-Man!

King Thor no.4 (2020)

Im Nachwort zur Serie schreibt Autor Jason Aaron, dass es ihm schwer gefallen sei, sich von der Reihe zu trennen. Fällt einem beim lesen nicht auf.
Marvel, wir brauchen ein Thor: Cop of Thunder Comic. Bitte. Ein One-Shot reicht.

Green Lantern: Blackstars no.2 (2020)

Die Blackstars Reihe ist zach. Aber das Ende –Heft no.3 – und die Zitate und kleinen Seitenhiebe auf Morissons frühere Arbeiten haben mich unterhalten.

5mar20

ich habe aus versehen eine Superman Figur aus der ersten Reihe der McFarlane Figuren bekommen—wollte die animierte Version—, und muss zugeben: so schlecht ist der gar nicht.

Es ist eine Mischung aus Freude und Schrecken, die man verspürt wenn man sieht, wie der Nachwuchs eine Türklinke ergreift um die daran angebrachte Tür zu öffnen. Zuerst kommt die Euphorie mit „Jaa, jaa, streck Dich, genau so, Du hast sie! Und jetzt, jaaaaa, und geschafft!“ gefolgt von „Scheiße…“


Vaterfreuden

Bleiben wir beim Thema der Einleitung: Aus Gründen habe ich den ganzen Tag Kinderdienst übernommen. Und das ist ebenfalls erfreulich und erschrekend, denn ich brauche mehr Erfahrung im alltäglichen Umgang mit Kirby. Das Kind macht es einem leicht
Die Sache ist diese: ich bin mir bei allem was ich tue sehr unsicher, wenn es andere Menschen betrifft oder andere Menschen mich beim tun beobachten. Das geht so weit, dass mir die Hände zittern wenn am Arbeitsplatz eine Gruppe hinter mir auf die Beendigung meiner Arbeit warten.
Der Kindergarten ist für mich ein Minenfeld. Da sind die Eltern und die machen ihren Smalltalk—und obwohl wir ein Elternpaar kennengelernt haben, mit dem man sich über mehr unterhalten kann, als diesen Thriller aus den 90ern, in dem die aktuelle Virenthematik in nostradamischer Präzision bereits geschilder wurde, beschert mir deren Präsenz schwitzende Hände.
Schon auf dem Weg zum Kindergarten denke ich mir, dass die anderen Menschen mich Kirbys Entführer halten. Eine kleine Vogelscheuche die von Ihm gezogen wird.
Mir ist bewusst, vielleicht verlaufen sich die Gedanken eines Menschen zu uns, trotzdem fühle ich mich beobachtet.

Mittags haben Kirby und ich zusammen gerastet und nachmittags habe ich Ihn zu einem Ausflug ausgeführt.
Auf dem Rückweg ist es dann passiert. Es hat Verkehrsbedingte Verzögerungen bei der Busfahrt gegeben, welche mich dazu veranlasst haben, den Rest der Strecke zu Fuß bzw. Kinderwagen zurückzulegen. Kirby wollte unbedingt getragen werden, um einen besseren Überblick über die Gegen zu haben—ein Wunsch den ich Ihm aus körperlichen Gründen nur in kurzen Abständen erfüllen konnte. Und als er da einmal laut geweint hat, habe ich Ihn einen „egoistischen Scheißkerl“ genannt. Dabei habe ich mich gemeint—ich bin nicht einmal dazu in der Lage mein Kind zu tragen und einen Wagen zu schieben.

Natürlich habe ich mich entschuldigt und Ihn den Rest des Weges getragen. Zu Hause habe ich der Frau davon erzählt, und wir haben uns mit Ihm hingesetzt und zumindest versucht Ihm zu erklären woher es gekommen ist. Unsicherheit im Umgang mit Kirby, generelle Überforderung und Neid auf andere Väter, die Ihre Rolle mit einer Hand im Arsch zu spielen scheinen. Die Unterhaltung ist auch in Kirbys Tagebuch.
Dieser Jähzorn…auf eine Art wird Kriby den auch in sich tragen. Ich verstehe nicht, dass mir in solchen Situationen entkommt, dass er mich nicht ärgern möchte, sondern sich einfach nicht helfen kann. Er möchte die Welt erleben und wird gerne von mir getragen. Ich bekomme dabei ein Bussi oder bekomme das Schlüsselbein massiert. Und ich mache ja auch die unmöglichsten Sachen wenn ich mich zu Hause von der Decke hängen lasse und Ihn dabei in seine Schaukel setze—woher soll er wissen wo meine Grenzen sind?

Als ich Ihn nachts besucht habe, weil er am Babyphon wimmernd zu hören war, hat er mich angeschaut und „Papa“ gesagt—mit einer Freude die ich nicht verdiene.
Den Rest der Nacht habe ich bei Ihm verbracht. Er ist wieder ein aktiver Schläfer gewesen— dabei verliert er oft die Orientierung und Fassung, wenn er beim erreichen einer Barriere aufwacht.

Während des Abendessens hat er gespannt gelauscht, als ich ihm Cove[1] vorgelesen habe. Wir haben die Leseeinheiten in englisch vernachlässigt.
Nur könnte ich lustigere Bücher finden, als welche über Kayakfahrer die vom Blitz getroffen werden.

By The Power Of Grayskull

Die Frau sagt sie baut es zusammen.


fußnoten

[1] Cove – Cynan Jones
–amazon.de
[2] Mega Construx GGJ67 – Masters of the Universe Castle Grayskull Bauset mit 3508 Bausteinen
–amazon.de

#234-2019

die Freuden des Alters | was im Kino passiert

Bekannte haben uns ein Foto von ihrer neuen Fließenbürste, und den Reinigungserfolgen davon, geschickt; begleitet von Worten der Freude das man nun endlich saubere Fließen und Fugen hat.
Fünf Minuten später haben sie gefragt ob es mit 40 besser wird–worauf wir Ihnen ein Foto von uns beim Fensterputzen geschickt haben; was zu diesem Zeitpunkt tatsächlich stattgefunden hat.

+++

Aufregende Nacht. Marvel gibt Sony SPIDER-MAN zurück[1], MATRIX 4[2]–mit nur einer der Wachowksi’s an Bord?–, Kevin Smith wird Showrunner einer MASTERS OF THE UNIVERSE Animationsserie[3]–wieso ist jetzt alles ein Anime?. Ist schon wieder ein Wiesel in den Hadron Collider gepurzelt[4]?

+++

fußnoten

#228-2019

gesundheit? | Deppression | Spielzeug | Nightcrawler | Comics / The Warning / Rumble / Thor | Masters of the Universe

Schub um fünf Uhr–gleich nach dem Frühstück. So überraschend, dass es mich vom Sessel geworfen hat.

+++

Am Arbeitsplatz kommt man drauf: Trotz Verbrauch habe ich noch den kompletten Jahresurlaub für 2019 auf der Haben-Seite. Also weiteren Urlaub ausgewürfelt.

+++

In der Therapie zu Feige gewesen um aufzuhören.

+++

Örtliche Post hat eine Sendung verloren. Aber sie haven es geschafft die neue Marvel Legends NIGHTCRAWLER Figur zuzustellen. Einer meiner Wichtelfreunde aus den USA hat die mir mitgenommen, weil Kurt Wagner[1] für uns Beide sehr wichtig ist. Wir haben versucht mit dem Finger auf den Grund zu zeigen, aber beide nur festgestellt das es um uns geschehen war, als wir die Alan Davis Version gesehen haben.

alan-davis-nightcrawler

-Bildrechte liegen beim Inhaber

Die Figur geht vom Design her in eine modernere Richtung, aber es ist mein erster Nightcrawler–der dazu noch relativ einfach zu bekommen und bezahlen war.

marvel-legends-wendigowave-nightcrawler

++

Honest Trailers hat sich dem MASTERS OF THE UNIVERSE Film[2] angenommen. Es wäre noch lustiger, wenn die Missbrauchsvorwürfe gegen den Regisseur, Garry Goddard, nicht so omnipräsent wären.

++

COMICS!

Der erste “Band” von THE WARNING ist mit Ausgabe zehn beendet. Das war ein Ende….nur hat sich die Reihe bisher zäh gelesen; wird sicher alles im zweiten Abschnitt wichtig sein.

the-war ing-no10-2019

-aus The Warning no.10 (2019)
-Bildrechte liegen beim Inhaber

RUMBLE no.15 hat wieder ein wenig in der Mythologie der Reihe umgerührt; trotzdem fühlte es sich ebenfalls zäh an. Wie immer vermisse ich James Harren als Zeichner. Aber Rumble ist einer der Titel, bei denen ich bisher so gut unterhalten wurde, dass ich einiges verzeihe.

rumble-no15-2019

-aus Rumble no.15 (2019)
-Bildrechte liegen beim Inhaber

Und ich habe mich durch WAR OF THE REALMS und THOR gearbeitet. Jason Aaron schreibt die Figur(en) seit sieben Jahren, und trotzdem liest es sich noch immer gut.
Sieben Jahre! Ich kann mich noch daran erinnern das ich das erste Heft frisch aus dem Versandkarton bekommen, und auf dem Weg in die Arbeit gelesen habe; ich war nicht begeistert. Deswegen meine Empfehlung: Jason Aaron’s Thor liest man am besten in großen Schritten.
Aja, Daredevil als Heimdall ist eine super Idee.

+++

fußnoten

#73-2019

die Allgemeinheit | Masters of the Universe | die Vergangenheit bestimmt die Gegenwart

In einem Podcast hat einer der Sprecher erwähnt ‚Essen nimmt einen wichtigen Platz in meinem Leben ein‘; und da ist mir wieder die Hutschnur gerissen. Ist der Stellenwert von Essen für andere Menschen weniger wichtig? Bringt der Gwigwi die nicht über den Jordan?

Wieder erst weit nach Mitternacht ins Bett gekommen; aber mir den Tag morgen frei genommen.
Ich bin erledigt.


Toy Galaxy hat sich den Masters of the Universe Film vorgenommen[1]. Nur der Umstand, dass Regiesseur Gary Goddard inzwischen mehrfacher sexueller Übergriffe auf Minderjährige beschuldigt wird verhauen mir die Erinnerung bzw. halten mich davon ab die Blu-Ray einzulegen.

Aja, schaut noch alles bevor der Vossi YouTube abdreht[2].
Und als nächstes kommt Netflix dran; damit die Leute wieder das Bildungsprogramm der RTL und Pro Sieben Gruppen schauen.

fußnoten