the King of All Cosmos destroys all the stars

Am vergangenen Sonntag packte ich noch die X-Box 360 aus dem Lager und habe mich mit Batman durch die…das Loch welches die psychiatrische Anstallt Arkham darstellt.
Videospiele waren einmal so gut! Gestern unterhielt ich mich mit einem Liebhaberkollegen, und wir einigten uns darauf, dass es bald soweit sein wird, dass man sich in einem AAA1 Open-World2 Produkt auch noch das Klopapier zusammenbauen muss—und je nach Härtegrad des Papiers vibriert der Controller entsprechend stark bei der Verwendung.
Mein Körper kennt Arkham Asylum gut. Den Großteil der Spielzeit brauchte ich nicht bewusst nachdenken, sondern war lediglich Beobachter dabei, wie mein Hirn einfach herumwerkte.
Hmm, mein Körper wurde zu einer Marionette, die wiederrum eine Marionette steuerte…

Außerdem läuft die 360 unheimlich leise. Bei der Playstation 4 meint man, das Fenster öffnen zu müssen, weil das Ding sich auf den Rückflug nach Japan vorbereitet—und dazu bereit ist, dafür ein Loch in eine Außenmauer zu schlagen.

Früher war alles besser.

Gestern Abend setzte ich mich vor die Demo von Katamari Damacy Reroll. Brüderlein fein hatte den zweiten Teil auf der Playstation 2, We Love Katamari, und schwört heute noch darauf.
Die Idee des Spiels ist genau meines:

„In a drunken stupor, an eccentric, god-like entity called the King of All Cosmos destroys all the stars, Earth’s Moon and other such celestial bodies in the universe, save for Earth itself. Despite acknowledging his mistake, the King charges his 5-centimeter-tall son, the Prince, to go to Earth with a „katamari“—a magical ball that allows anything smaller than it to stick to it and make it grow—and collect enough material for him to recreate the stars and the Moon.“
aus dem Wikipedia Eintrag zu Katamari Damacy3

Ich schaute meinem Bruder oft beim spielen zu4, spielte aber nie selbst. Auf der Switch fiel es mir schwer den Prinz zu lenken, aber ich bleibe dran, mir gefällt die Idee einfach zu gut.

+++

Der Therapeut verweigert sich, mir eine Bestätigung über eine Teilfinanzierung der Therapie durch die Krankenversicherung auszuhändigen. Dies muss die Versicherung ausstellen. Dort sagt man wiederrum, dass dies nicht so ist.
Jetzt liegt der Ball wieder im Feld des Therapeuten…

+++

Natürlich gibt es im Baumarkt keinen Aufputz Doppelschalter für Feuchträume…also wieder im Internet bestellt.

+++

Ich könnte meinen Jähzorn in den Griff bekommen.
Nicht unterdrücken, damit drückt man nur einen Deckel auf einen Druckkochtopf—aber einen Weg zu finden, die Energie zu investieren.
Der Therapeut, der Schalter, das neue Telefon eines Verwandten einrichten, Kirbys Tendenz dazu mir Zeit zu stehlen, die kontstante Müdigkeit die hinter meinen Augen drückt, das ließ mich gestern explodieren.
Und als Kirsche auf dem mit Rasierklingen gefülltem Kuchen, hat uns die Nachbarschaft erklärt, sie glaube nicht an das Coronavirus, und in zwei Jahren würden wir die Wahrheit erfahren, die sie schon kennen…

Ich warte die ganze Zeit darauf, dass jemand damit anfängt die Kulisse abzubauen, und wir mit dem Theaterstück aufhören. Wir spielen doch nur eine große Runde Improvisationstheater…oder?

1– „AAA“ oder „Triple A“ ist das „Bullshitbingo“ Wort für: hat viel Geld gekostet.
2– „Open-World“ ist eine moderne Unart, in der eine große „frei begehbare“ Spielwelt mit Füllmaterial—Suchen und Sammeln—gefüllt wird um die Spielzeit zu strecken.
3– Katamari Damacy —wikipedia.org
4– 10 Minutes With Katamari Damacy Reroll On Nintendo Switch —youtube.com

124 :: Hierachie der Idiotie

:: 3mai20 ::

Die Familie hat sich zusammengefunden.
Kirby musste erst einmal auftauen—was wir alle erwartet haben—, als Brüderlein fein zu uns gestossen ist, hat er Betriebstemperatur erreicht.

ich mache mir Sorgen um Brüderlein fein—der hat einen Künstler erwähnt, dessen Videoessays er momentan toll findet. Da konnte ich meine Gefühle nicht mehr loslassen, und musste Ihm sagen, dass er von mir noch ein paar Blogs mit Verschwörungstheorien haben kann, mit denen er sich das Hirn endgültig wegschießen kann.
Jetzt stehe ich in einem Konflikt: entschuldigen oder drauf scheißen? Diese ganze „Gibt es Viren überhaupt?“ Scheiße, die dann von Menschen wie Brüderlein fein gefressen wird frustriert mich. ich bin auch nicht einverstanden, dass ich stundenlang—mit anderen Menschen—den Parkplatz des Schwedens belagern darf, und dass niemand die Teilnehmer der Drogenfeier im in-Lokal eines Busenfreundes des Kanzlers zum Thema macht—das blaue Pizzatreffen hatte politische Konsequenzen—, aber ich renne nicht zum erstbesten Idioten, dem ein paar Jahre lang keiner mehr „Nein“ gesagt hat und sich jetzt entsprechend verhält.
ich renne zum zweitbesten Idioten mit einem Laborkittel und Doktortitel. Oder Doctor Strange[1]—wenn der keine Zeit hat Doctor Fate[2]. Doctor Mid-Nite[3] ist meine dritte Wahl.


[1] Doctor Strange —en.wikipedia.org
[2] Doctor Fate —en.wikipedia.org
[3] Doctor Mid-Nite —en.wikipedia.org

124-2019 | 124-2019

die Rettung naht…lauft!

– 1apr20 –

aus dem Intro von Ultra Q ep.3: The Gift From Space (宇宙からの贈りもの, Uchū kara no Okurimono)

Der Maskenball hat begonnen. Ich habe in meiner privaten Werkzeugtasche noch ein paar FFP3 und FFP1 Masken gefunden – die Anzahl kann man an zwei Tischlerhänden abzählen.
Wir haben unsere selbst genäht, und die FFP Masken haben wir dem Spital in dem die Schwiegerfamilie arbeitet überlassen.

Es ist erschütternd wie die Leute gerade mit Rettungsautos umgehen. Einer der Nachbarn für die wir die Einkäufe erledigt haben ist letzte Woche per Rettungsauto ins Spital geführt worden. Ein Leiden, welches man im letzten Jahr beseitigt glaubte ist mit neuem Elan zu Werk gegangen, und er brauchte Hilfe. Heute haben uns Nachbarn darauf angesprochen, ob wir wegen des Covid19 Falls im Haus bescheid wissen.
„Nein, wieso auch? Wird ja keiner ankündigen.“
„Eh klar, aber einen der Bewohner von Tür X hat man mit der Rettung geholt.“
„Wissen wir.“
„Und dann sagen sie uns nix?!“
„Bewohner X hat es beinahe das Y z’rissen – des bikt[1] man sich auch nicht auf die Stirn.“
Ruhe.
„Das würde ich auch sagen, wenn ich’s vertuschen wollen würde.“
Alles klar, und die Chinesen haben’s erfunden, damit sie ihren größten Abnehmer hamdrahen[2].

+++

Meine Eltern haben Kirby einen Zug für seine nicht-Brio Bahn vorbeigebracht.
Es ist komisch wenn man gerade Sachen auf Autos oder vor Haustüren abstellt.
Jedenfalls leigt der Zug seit ein paar Monaten auf Lager, und wir dachten: Je nachdem wie er die Grundausstattung annimmt, können wir weitere Dinge dafür anschaffen.
Der Zug ist einerseits großartig, andererseits hat er mich zu Beginn einiges an Nerven gekostet – das gute Stück macht auch Geräusche.
Für die ersten 20 Sekunden.
Puh.
Und nach 10 Minuten bleibt er einfach stehen und wartet auf seinen nächsten Auftrag.

+++

Fürs erste bin ich zwangsbeurlaubt.
Ich darf nirgends anders arbeiten, sonst gibt es keine Ausgleichszahlung.
Ein Kollege hat uns Kursangebote geschickt, die einer unserer Externen für eine Spende online gestellt hat – gegen die Langeweile. „Der Luxus der Kinderlosen.“ haben wir ihm geantwortet.

+++

In meiner Mittagspause habe ich Tokyo Godfathers[3] geschaut. Großartiger Film.
Ich habe mir ja vorgenommen, mehr kurze Kritiken zu schreiben…aber mit den knapp drei Stunden Freizeit am Ende jedes Tages gestaltet sich das schwerer als erwartet.
Und für die Mittagspausen scheine ich mich wieder als Kuschelzubehör von Kirby etabliert zu haben, was mir nur eine Hand – meine nicht dominante – zum fuchteln übrig lässt. Tippen ist damit beinahe unmöglich – und mir fällt regelmäßig die Mother Box[4] ins Gesicht…
Tokyo Godfathers – kann man auf die Liste der Weihnachtsfilme setzen.


fußnoten

[1] bikn = kleben
[2] hamdrahen = umbringen
[3] Tokyo Godfathers
[4] Mother Box
–en.wikipedia.org