wirklich vornehmen

Es beginnt mich zu nerven, Interviews mit erfolgreichen Unternehmern zu lesen/hören, deren Erfolg durchaus auch auf deren Fahnen zu verzeichnen ist, aber deren Unternehmen in einem bereits stabilen Zustand an sie überreicht wurde.
Sicher spricht da auch der Neid aus mir, und es gehört unternehmerisches Verständnis/Glück/Mitarbeiter dazu um ein Unternehmen stabil zu halten. Ich hörte zu lesen auf als „Meine Großeltern haben als erste Firma XY eröffnet, und mit dem Geld aus dem Verkauf deren Liegenschaften finanziert. Die hätten sich auf dem Geld hinlegen können, suchten aber die Herausforderung.“ erwähnt wurde. Da rückte der sozialistisch erzogene Arbeitersohn aus und polterte „Sicher, wenn wohlhabendere Leute beim Zocken auf die Goschn fallen, ist es Mut; wenn der Hackler verzweifelt seine Knöpfe investiert ist es Gier.“
Ich las das Interview dann doch noch fertig. Der Interviewte war kein unsymphatischer Kerl, hoffentlich auch im Alltag. Am Ende kam jedoch mein zweiter Lieblingssatz „Wenn man sich etwas wirklich vornimmt, schafft man es.“
Ich nahm mir daraufhin wirklich vor, nie wieder aufs Klo zu gehen.

+++

Vormittags habe ich Filme entwicklt.
Dazu trug ich die Krankenhauskleidung, welche mir meine Schwiegermutter als Arbeitskleidung überließ—und dazu fiel mir ein, dass die Nachbarn ja nicht an Covid19 glauben; wären die durchgedreht wenn die mich so erblickt hätten?
Der BwXX von Cinestestill1, den ich am Samstag ausbelichtet hatte, ist „etwas geworden“—die beiden Rollei Retro 400 nicht. Bzw. nicht ganz, drei Motive sind erkennbar. Die beiden Rollei Filme standen 12 Jahre herum, vielleicht hat sich da einfach die Emulsion verabschiedet? Mein Chemie Kung-Fu ist nicht stark genug um zu wissen, ob dies möglich ist.
Einmal nachschauen später: Kann sein, bei SW Film meistens aber kein Problem, wenn stabil gelagert.
Kann allerdings auch sein, dass der LOMO-LCA zu dem Zeitpunkt der unbemerkte Gehäusebruch wiederfuhr.
Für die beiden Rollei Filme benutzte ich den Paterson Entwicklungstank. In dem kann ich zwei Filmrollen einlegen. Und auch wenn der Tank und das Zubehör stabil gebaut ist, das aufrollen des Films fällt mir mit der Jobo Rolle leichter.

Die endtgültige Antwort auf die Frage „Wie digitalisiert man Negative?“ hat sich mir noch nicht gezeigt. Im Gegenteil, meine Recherche führte mich sogar zu einer Internetpräsenz, welche an keiner Lösung ein gutes Haar lässt. Warhscheinlich legte ich meine Ansprüche zu hoch, und finde deswegen keine einfache Lösung.

+++

Ich könnte mich hinsetzten, um eine neue Therapiemöglichkeit zu ermitteln. Da liegt die Latte tiefer: Bitte hör mir einfach zu…

+++

Star Trek ist für mich gestorben. Wenn ich Rick and Morty sehen möchte, dann schaue ich mir Rick and Morty an. Oder in diesem Fall: The Orville.

1– BwXX (double-x) Black & White Film, 35mm 135/36exp. (ISO 250) —cinestillfilm.com
2– Star Trek – Lower Decks trailer —youtube.com

113 :: mehr Authentizität

will the universe find humanity to be necassary?
aus Ultraman Taiga ep.22: „What’s Up With Takkong?“/“Takkongu wa Nazo da“ (タッコングは謎だ)

Auf die Frage wie man sich Vaterschaft vorstellen kann, habe ich folgende Antwort gegeben:
Nimm ein Blatt Papier und teile es in zwei Spalten auf.
Links schreibst du alles auf, dass du momentan gerne machst.
Rechts schreibst du:

–Es wird ein Mensch einziehen, den du nicht kennst, und der dir auf die eine oder andere Art Nerven kosten wird. Jahrelang.
–Eine Schwangerschaft ist kein Vergnügen – egal wie „einfach“ sie verläuft.
–Eine Geburt ist kein Vergnügen – egal wie „einfach“ sie verläuft.
–Schlafmangel.
–Geld und Zeit werden Luxusgegenstände.
–Das soziale Leben kommt zum erliegen bzw. spielt sich mit Familie und Menschen ab, vor denen man in ein brennendes Gebäude flüchten würde.
–Eltern im Kindergarten erzählen einem ungefragt, was YouTube ihnen beigebracht hat.
–Beratungsgespräche durch Fremde auf offener Straße werden zum Alltag. Wenn man das Ablehnen deren Meinung offen anspricht, wird man von den anderen Fremden ermaht, doch nicht so engstirnig zu denken – auch wenn es darum geht, dass man den Genuß von Rumkugeln so lange wie möglich in die Zukunft des Kindes aufschieben möchte.
–Hunde werden– in Wien – besser behandelt als Kinder.
–Nocheinmal: Schlafmangel.
–Du wirst häufig Verwandten erklären müssen, dass es egal ist, wie gut sie es mit Geschenk XY gemeint haben, vor dem Zeug ist vom Konsumentenschutz gewarnt worden – und deswegen können sie es sich in den Arsch schieben.
–Wortfindungsstörungen.
–Es gibt keine freien Tage mehr.

Wenn die rechte Seite fertig ist, streiche bis auf einen Punkt der linken Seite alle durch – und dieser Punkt sollte nach Möglichkeit in den eigenen vier Wänden stattfinden. Das ist (m)dein Leben mit Kind.
Hast Du Geld für eine private Kinderbetreuung ist die Liste hinfällig, dann lässt sich beinahe alles unter einen Hut bringen.

ich bin gespannt auf die Antwort.
Habe ich erwähnt, dass ich derzeit von meiner Familie überfordert bin? ich liebe mein Kind – ich hasse es, Vater zu sein.

+++

Abends haben wir mit der älteren Nichte telefoniert. Der fällt gerade die Decke auf den Kopf. Deren Schule fährt ein interessantes Programm: Kein Unterricht, nur Hausaufgaben – rund um die Uhr. Anscheinend wird der Lehrkörper ab 23h richtig aktiv, und schickt bis 2h fleissig was zu tun ist. Die Nichte hat Ihren Tagesrhythmus entsprechend ausgerichtet: Um drei steht sie auf, erledigt Hausübungen, frühstückt, zweite Runde Hausübungen, Spaziergang, Mittagessen, dritte Runde Hausübungen/“Vorlernen“, Abendessen, Fernsehen oder Videospiele, Schlafenszeit.
Es soll noch einmal einer sagen, dass die Kinder verweichlicht sind – ich wäre in dem Alter, und bei dem Plan aus dem Fenster gesprungen.
Wir haben uns alle übereinander gefreut. Die Nichte und ich haben ein wenig über Videospiele getratscht. Sie freut sich schon wieder auf Mario Kart mit uns.

+++

Wieder Fingerfarbenkunst mit Kirby geschaffen.
Wieder ist etwas dabei herausgekommen, dass ich mir gerne an eine Wand hängen würde.
Ich werde wohl ein paar Fließen auftreiben.

Vormittags sind wir Tieren begegnet die…vor denen ich eine unbeschreibliche Angst habe. Bin mit Kirby unter dem Arm gelaufen, als würde es um unser Leben gehen. Für mich hat es sich angefühlt, als wäre meines bedroht.
Genau dann, wenn Kirby sich für eine andere Strecke entscheidet…

+++

Ums Eck ein Paket abgeholt. Der Herr im Geschäft hat ein Visier getragen. Ich meinen Nackenwärmer über Mund und Nase.
Muss wie ein Raub aus einem schlechten Film gewirkt haben.
Das nächste Mal könnte ich eine Sonnebrille tragen, um dem ganzen mehr Authentizität zu verleihen.


vorbeigelaufen

Monty Arnold hat mich daran erinnert, dass die DVDs mit The Prisoner[1] noch immer ungenutzt im Regal stehen – und ich das Ende nie gesehen habe.
Den letzten Versuch die Serie zu aktualisieren, kann man wirklich spritzen – Ian McKellen steht nicht immer für Qualität.
Daheimbleiben mit Nummer 6 –blog.montyarnold.de


[1] The Prisoner –en.wikipedia.org

113-2019 | 113-2018



110 :: sehr, sehr, sehrsehrsehr

– 19apr20 –

aus Ultraman Taiga ep.20: „Sand Castle“
Transcription: „Suna no Oshiro“
(Japanese: 砂のお城)

Heute habe ich mir den Luxus gegönnt, eine Stunde länger zu schlafen. Hoffentlich hat es etwas genutzt – subjektiv kann ich keine Veränderung meines Müdigkeitsniveaus feststellen.

Die Frau hat mir den Luxus gegönnt, mir am Nachmittag ein wenig Zeit freizuräumen die ich dazu genutzt habe, Masters Of Comcibook Art[1] anzuschauen. Frank Miller hatte lange Haare. Bei Dave Sim musste ich vorspulen[2]. Von Jack Kirby gibt es bessere Interviews. Aber den Vogel schießt Harlan Ellison ab. Ok, es war damals eine andere Zeit, aber die Jacke…

+++

Kirby hat sich wieder die Fingerfarben geschnappt, und wir sind ins Bad ausgerückt. Dieses Mal haben wir Farben bereits in unseren Händen gemischt. Am Ende sind dabei wiederrum Graffiti-ähnliche Sachen herausgekommen, welche ich gerne aufgehoben hätte.
Wir haben nurmehr orangene Fingerfarbe…

Es ist unheimlich wenn ein neues Wort einen Platz in Kirbys Sprachschatz findet – es macht sich eine gewisse Panik bemerkbar, wenn er gleich drei neue nacheinander ausspricht.

+++

Die Frau hat es beim Backen übertrieben, und wir haben auch gleich ein paar Nachbarn mit den Früchten Ihrer Arbeit beschenkt.

Der letzte Schmetterling ist heute ausgeflogen.
Der Nachbar ist ein wenig deprimiert, auch wenn er das schon ein paar Mal miterlebt hat, wäre er auch bei dieser Gruppe gerne dabei gewesen. Im Sommer kommt die nächste Partie.

+++

Ein Liebhaberkollege hat mich als Tester für ein vertontes Wimmelbuch, welches seine Familie erstellt hat, erkoren. Und ich muss zugeben: Das haben sie gut gemacht.

+++

Der Trailer zu Midnight Gospel[3] ist mir über den Weg gelaufen. Die Sachen die Pendleton Ward[4] einen Finger im Spiel hat finde ich immer recht interessant, weil es immer scheint als würden er und seine Mitarbeiter den letzten Trip für andere erlebbar machen wollen – aber dabei auch viel über das menschliche Befinden erzählen. Nur eben sehr, sehr, sehrsehrsehr abstrakt. Das Netflix eine derart lange Leine lässt, hätte ich nicht gedacht.
Und es startet morgen.

+++

Der Applaus für die Leute, welche den zurückgezogenen das Klopapier ins Regal stellen/nach Hause liefern, es den Märkten liefern, es herstellen, die Menschen fit genug halten um es benutzen zu können, Kindern beibringen wie es hergestellt wird und wie man es benutzt bzw. sie daran erinnert es zu benutzen, ist tatsächlich über die letzten beiden Tage auf beinahe nicht wahrnehmbar abgeebt.
Ich hoffe, die Menschen zu Hause wissen wenigsten in deren Inneren, die Leistung da draußen zu schätzen.

Im Mai werden viele Leute wieder deren Dienst antreten. Ich finde die Home Office Träumerein inzwischen ermüdend. Die Bürogebäude sind gebaut, die Miete ist fällig, die Menschen werden wohl an dem Ort arbeiten müssen, für den dern Arbeitgeber bezahlt.
Ich zweifle daran, dass sich etwas ändern wird – ausgenommen der Arbeitslosenzahlen und der generellen Verschlechterung der Lebens- und Arbeitsbedinungen für Menschen in Lohnarbeit.
Bitte, bitte, bitte, lasst meine Vision der Zukunft nicht zu dunkel sein…


vorbeigelaufen

Särge äusserst gefragt: Fabrik expandiert –orf.at


[1] Masters Of Comicbook Art –youtube.com
[2] The Merged Void –theabsolute.net
[3] Midnight Gospel trailer – youtube.com

110-2019 | 110-2018