Nein

:: in Kinderbüchern gefundenes ::

Großartiger Ratschlag, der mir in anderen Kinderbüchern fehlt:

aus Wieso? Weshalb? Warum?: ängstlich, wütend, fröhlich sein[1]

ich hatte da einen Onkel und eine Tante, welche ich als übergriffig in Erinnerung habe. Meine Eltern hatten dafür kein Verständnis, sehen es heute noch als Respektlos an, wenn man es als störend erwähnt.


[1] Wieso? Weshalb? Warum?: ängstlich, wütend, fröhlich sein –amazon.de

beim Rechtsverkehr

:: in Kinderbüchern gefundenes ::

ich habe keinen Führerschein, also bin ich nicht der Experte, den man deswegen zum Interview lädt – aber da ist doch was falsch.

aus der Reihe Wieso Weshalb Warum?: Die Müllabfuhr[1]

Ob man im Buch zur Polizei sieht, wie das Lenkrad auf der falschen Seite beanstandet wird?
Oder sind die so gebaut, dass man den Platz des Fahrers „nach links schieben“ kann?


[1] Wieso Weshalb Warum?: Die Müllabfuhr –amazon.de

23mar20

Verdünnen. Auftragen. Polier…trocknen lassen.

Das Kollegium macht sich Sorgen – man hat schon zwei Tage keine Informationen darüber bekommen, wie es weitergehen könnte.
Dazu wird die Meldung bestätigt, dass Daimond Distribution kommende Woche keine Comics ausliefern wird. Die digitale Situation ist noch nicht geklärt.

Ja, es gibt schlimmere Probleme um die man sich kümmern könnte – aber auch da sind wir dran: wir schneidern Atemschutzmasken.

+++

Kirby hat bei einem seiner Wieso? Weshalb? Warum?[1] Bücher eine Klappe eingerissen, und ich habe mich endlich daran erinnert, dass ich deren Reperatur angedacht habe. Zufällig habe ich in unserer Bastelkiste noch Yamato Kleber[2] gefunden. Den habe ich mit Wasser verdünnt – im Verhältnis 3:1 –, mit einem Pinsel aufgetragen und das Buch eine Stunde rasten lassen. Das Ergebnis ist besser geworden als ich angenommen habe. Allerdings haben wir die Klappe bisher sehr vorsichtig betätigt.

Yamato Kleber ist so eine colle Sache, dass ich mir zum einkleben von Ausschnitten einen derer Gluesticks bestellt habe. Die Tube die wir haben, hat mir Dean vor ein paar Jahren aus Japan geschickt. Hat man dem Inhalt nicht angemerkt.
Hach, waren das noch Zeiten als die Frau und ich eine Art Zibaldone[3] geführt haben.

+++

Beim Bau der nicht-Brio Strecken gehen mit die Ideen aus. Langsam stößt man auf die Grenzen, die einem durch die Anzahl an verfügbaren Streckenteilen vorgegeben wird. Aber; dadurch sind wir draufgekommen, dass wir Bücher als Trassenpfeiler verwenden können. Die heutige Strecke hat mich an die Tage erinnert, an denen wir mit Büchern und Möbelstücken Gelände für Warhammer 40k[4][5] Partien improvisiert haben.

+++

Scheiße, nach zehn Jahren ist meine Foto Festplatte vollends befüllt…


[1] Wieso? Weshalb? Warum?
–ravensburger.de
[2] Yamato Nori
–yamato.co.jp
[3] How to keep a Zibaldone
–atlasobscura.com
[4] Warhammer 40.000
–en.wikipedia.org