#202-2019

Kultstätten für Kinder | Vaterfreuden | der Wert des Wortes | die liebe Familie

Auf dem Spielplatz ist es in letzter Zeit immer öfter so, dass während ich mich mit Kirby beschäftige, ich auch anderen Kindern schnell zur Hand gehe oder Kirby’s Interaktionen mit Ihnen „moderiere“. Und daraus ergeben sich dann Situationen wie letztens, als mir ein paar Kinder Kieselsteine gebracht haben, die ich „aufgestellt“ in einem Sandberg gesteckt habe. Nach ein paar Minuten waren wir zu Acht und haben immer größere Steine und Äste zu unserer Kultstätte hinzugefügt.
Bevor ich gegangen bin sind mir zwei Handschläge beigebracht worden und ein Kind hat mir nachgeweint. Mir ist das peinlich, weil ich ja nichts mache. Die Frau meint dazu es liegt daran, dass ich den Kindern Freiraum lasse um sich zu entfalten und Sie darin unterstütze.

Kirby wacht in letzter Zeit früher als üblich mit einem Schrei aus seinem Mittagsschlaf auf. In den letzten Tagen habe ich Ihn aus dem Bett genommen und mich quer über seinen „Stillsessel“ gelegt; er hat dann entweder auf mir oder neben mir weitergeschlafen. Danach ist er entspannt aufgewacht.
Uns macht die Art seines Aufwachens Sorgen. Wir überlegen ob wir Ihn nicht vielleicht wieder zu uns ins Bett holen. Vielleicht braucht er die Nähe seiner Eltern.

+++

Zum Jubiläum der Apollo 11 Mission, habe ich mir die Neuauflage von Brian Eno’s Apollo: Atmospheres And Soundtracks zugelegt. Da ist eine zweite CD dabei: For All Mankind. Nur muss ich zugeben, das Original klingt….weicher. Trotzdem, zum hinsetzen und gmütlich horchen ist es mehr als ausreichend.

+++

Ich hatte ja eigentlich vor, kein SDCC exklusives Zeug zu kaufen. Dann hat mich einer meiner Dealer gefragt, wie viel ich für einen Moon Knight von Mezco’s 1:12 Collective Reihe zahlen würde -er möchte am Sonntag mit so wenig Gepäck wie möglich abreisen.
Er hat mein Angebot angenommen.
Was hat zwei Daumen und ist sein Wort nicht wert?

+++

Der große Schwager hat geheiratet.
Ich muss zugeben, dass der Tag weniger schlimm gelaufen ist als ich mir vorgestellt habe. Der kleine Schwager und seine Freundin haben mir da moralischen Rückhalt gegeben.
Der Schwiegervater ist ebenfalls dort gewesen. Er hat seine Chance einen Schritt auf die Frau zuzugehen nicht Wahrgenommen. Traurig, und ich bin enttäuscht von mir, keinen Schritt auf ihn zu gemacht zu haben. Aber mir hat auch nicht die verletzenden Zeilen geschrieben.
Kirby hat sich nicht wie befürchtet verhalten. Er war sehr offen und hat uns als Oasen der Ruhe genutzt, ist den anderen Gästen gegenüber aber offen gewesen. Ich bin beeindruckt. Sicher, abends ist er ein wenig aus dem Pendel geschwungen, aber das ist zu erwarten gewesen, und bei seiner Natur verständlich.

+++

5 Kommentare

  1. Kinder könnten sich von anderen „jungen“ Männern ne coole Nummer erwarten, die ihnen oft deren gestresster Vater nicht bietet. Mein Sohn, meine Brüder, der Vater meiner Kinder, alle wurden mal von Kindern verfolgt, die sich ihnen anhängten. Sie mußten teils wirklich wieder „abgeschüttelt“ werden. Aber gefällt mir alles, seid nur weiterhin so einfühlsam mit dem Kirby, wenn er doch ein so empfindsames Gemüt hat. Macht es ihm nicht zuuu bunt, sein Tagesprogramm, er scheint es ziemlich offensichtlich im Schlaf zu verarbeiten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s