Brückenbau

:: journal ::

Meine Familie reagierte wie angenommen darauf, dass die letzte Version meines Fotobuches fertig wurde: Man ignorierte dies.
Der Mann meiner deutschen Verwantschaft schickt ein Foto und alle drehen durch; die Farben, das Motiv, das Talent…und er hat Talent. Natürlich bin ich neidisch darauf; aber er hat sich professionell in dem Bereich gebildet und weiß durch seine Pressearbeit, was gefällt. Da steckt viel Arbeit dahinter. Im Laufe des Jahres ist der Rückzug der deutschen Verwandtschaft in Mutters Schoß geplant, dann kann Er Fotos von Kirby liefern.

Die Idee, unserer Familie einen neuen Familiennamen zu geben wurde in den letzten Tagen immer konkreter. Ja, es würde bedeuten, Brücken abzureißen, aber in den letzten Tagen viel mir auf, wie wackelig diese errichtet wurden.

+++

Kirby ist gestraft mit mir. In der Quarantänezeit hätte ich mich auf den Mond schießen lassen, um der Frau und Ihm zu entkommen. Ich redete mir ein, das sei der Lagerkoller, der da spricht. Aber nun, wo wieder „Normalität“ den Taktstock schwingt, ist der Ruf der Einsamkeit ähnlich laut.

+++

„Großartig“, NFT ist da…. In Zukunft zahlt man nicht mehr für Ware, sondern nurmehr für die Rechnung. Stephen Fry erklärte es charmant auf Twitter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s